Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Kosten bzw. Honorar für Immobilienbewertung und Wertermittlung   Die Einordnung des Honorars ist abhängig von der Art der Leistungen, die erbracht werden sollen.  Das Honorar für Wertermittlungen bestimmte sich bis zum September 2009 i.d.R. nach der Honorartafel zum § 34 Abs. 1 der HOAI (Honorarordnung der Architekten und Ingenieure) in Abhängigkeit von der Höhe des ermittelten Verkehrswertes.  

 

Seit Oktober 2009 ist die HOAI nicht mehr für Wertermittlungen anzuwenden. Das Honorar kann zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer frei vereinbart werden.  In der Regel wird der notwendige Zeitaufwand für die Höhe des Honorars entscheidend maßgeblich sein.  Die Höhe des Honorars hängt jedoch vom notwendigen Aufwand der Wertermittlung und von dem ermittelten Wert ab.  Bei Bewertungen von z.B. Erbbaurechten, Nießbrauch- und Wohnungsrechten, Bewertungen für verschiedene Stichtage oder wenn die notwendigen Unterlagen erst durch den Sachverständigen beschafft oder angefertigt werden müssen, wie z. B. durch eine örtliche Aufmessung der baulichen Anlagen, ist ein erheblich höherer Aufwand notwendig , als für eine kurze und überschlägige Wertermittlung nach Vorlagen von Banken oder Versicherungen und dergleichen. 

 

Es können auch pauschale Honorarvereinbarungen getroffen werden.  Ein Gutachten umfasst regelmäßig eine schriftliche Ausfertigung des Gutachtens in gebundener Form. Weitere Ausfertigungen werden als Zweitschrift gesondert in Rechnung gestellt. 

 

Unsere Beratertätigkeit umfasst Objektbesichtigung, Begutachtung anhand der vorhandenen Objektunterlagen (Katasterkarte, Baupläne, Grundbuchauszug, Baurechnungen, Kostenvoranschläge etc.) sowie ggf. Erarbeitung des Kaufvertragsentwurfes zusammen mit dem beauftragten Notariat. Für die Beratung wird ein Beraterprotokoll angefertigt, welches dem Auftraggeber ausgehändigt wird.

 

 Für unsere Tätigkeiten berechnen wir je nach Arbeitsaufwand und Komplexität folgende Honorare:

- Erstellung Kurzgutachten: 350-450 €

- Erstellung Verkehrswertgutachten im Sinne § 194 BauGB (unbebaute Grundstücke): 350-450 €

- Erstellung Verkehrswertgutachten im Sinne § 194 BauGB (bebaute Grundstücke): 800-1200 €

- Erstellung Verkehrswertgutachten im Sinne § 194 BauGB (Spezialimmobilien, z.B. Industriegrundstücke, Gewerbeimmobilien): nach Vereinbarung

 

Bei erhöhtem Aufwand (z.B. Erstellung Aufmaß) berechnen wir einen Stundenlohn von 45 €.

 

Alle Preise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.